Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Blick von Böhmen aus ins ARBERLAND
Auf den Trails in Bischofsmais
Fahrtechnikkurs bei Bayerwald Bike
Trails im ARBERLAND.
Scroll down

Trailrules - Respekt erweisen - Respekt erwarten!

Mountainbiking - Ein natursport

Ob Fun und Action, sportliche Herausforderung oder Ruhe tanken für den Alltag: Mountainbiken ist auf´s Engste mit der Natur verbunden. In der Tat sind Erholung und Bewegung im Wald und am Berg für viele Mountainbiker der Hauptgrund, diesem Sport nachzugehen. Mountainbiken fügt sich bestens in die Natur.

Eine wegeschonende Fahrweise ist heute Standard – auch die Umweltbilanz kann sich sehen lassen: Mountainbiker beginnen ihre Tour gerne direkt vor ihrer Haustür, reisen mit öffentlichen Verkehrsmittel an oder bilden Fahrgemeinschaften.

Natur verbindet

Freude an der Natur verbindet uns Mountainbiker mit Wanderern und Spaziergängern. Fast alle Begegnungen verlaufen konfliktfrei. Doch einmal entstehende Spannungen können durch ruhiges, souveränes Auftreten entschärft werden.

Fußgänger erschrecken oft, wenn sich Mountainbiker allzu schnell nähern! Wer sich rechtzeitig bemerkbar macht und grüßt, zeigt, dass unter jedem Helm ein Mensch steckt. So können wir alle dazu beitragen, einander kennen und schätzen zu lernen.

 

Logo - Fair on TrailsDIMB

Die dimb Trailrules

  1. Fahre nur auf Wegen
    Fahre nie querfeldein! Respektiere lokale Wegesperrungen!
  2. Hinterlasse keine Spuren 
    Bremse nicht mit blockierenden Rädern! Stelle deine Fahrweise auf Untergrund und Wegebeschaffenheit ein.
  3. Halte dein Mountainbike unter Kontrolle
    Passe deine Geschwindigkeit jeder Situation an. Du musst in Sichtweite anhalten können!
  4. Respektiere andere Naturnutzer
    Vermindere deine Geschwindigkeit beim Passieren auf Schrittgeschwindigkeit, bzw. halte an und kündige deine Vorbeifahrt frühzeitig an.
  5. Nimm Rücksicht auf Tiere
    Schließe Weidezäune, nachdem du sie passiert hast. Verlasse rechtzeitig zur Dämmerung den Wald.
  6. Plane im Voraus
    Starte deine Tour möglichst vor deiner Haustüre. Prüfe deine Ausrüstung, schätze deine Fähigkeiten richtig ein. Schlechtes Wetter oder eine Panne kann deine Tour deutlich verlängern. Sei auch für unvorhersehbare Situationen gerüstet: denke an Werkzeug, Proviant und Erste-Hilfe-Set. Trage eine Sicherheitsausrüstung! Ein Helm kann schützen, ist aber keine Lebensversicherung.

 

Mehr Informationen zu den Trailrules und zur Deutschen Intitiative Mountain Bike e. V. erhalten Sie unter www.dimb.de!